Mein erster Eindruck

Die ersten 3 Tage sind wie im Flug vergangen.

London ist wunderschön und vor allem gut ausgeschildert. Vom Flughafen bis zu meiner neuen Wohung war der Weg schnell gefunden. Über das Portal „Airbnb“ habe ich mein Zimmer gebucht und bin begeistert, dass alles genau so aussieht, wie auf den Fotos – super schön und modern. (An dieser Stelle moechte ich inzufuegen, dass ich nach meinem Aufenthalt erhebliche Zweifel gegen dieses Portal hege und es auch nicht unbedingt weiter empfehle. Genauere Gruende nenne ich auf der kurzlich erscheinenden neuen Seite „Tipps und Erfahrungen“ hier auf meinem Blog.)
Nach dem ich meinen Koffer abgestellt hatte, bin ich mit Annika (die auch ein Praktikum hier macht) ein wenig die Stadt erkunden gegangen. Unvorstellbar, wie viel auf den Straßen so los war! Wir sind viel gelaufen und es gab eine ganze Menge zu sehen.
Ziemlich erschöft konnte ich dann Abends den Ausblick aus dem 12. Stock genießen und mir die beeindruckende Skyline Londons von meinem Bett aus ansehen.

Das Wochenende habe ich genutzt, um ein bisschen Touri-Sachen zu machen. Doch zuerst habe ich mich in meinem Bezirk umgesehen. In Lewisham gibt es zwar nicht viel zu sehen, dafür ist es aber ein ganz netter Bezirk mit einem hübschen Markt.
Um die Mittagszeit herum habe ich mich dann auf den Weg zur London Bridge gemacht. Ich habe wirklich gute Arbeit geleistet und gefühlte 20 Fotos von jeder Ecke gemacht. Als nächstes habe ich mir den London Tower vorgenommen. Ich war ewig unterwegs, weil ich fast jeden Winkel zu erkunden versucht habe. Die „Crown Jewels“ konnte ich sogar zum Schluss ganz ohne Anstehen bewundern. Es war wirklich beeindruckend!

Am Sonntag hab ich schon mal den Weg zur Arbeit getestet. Mit der National Rail  komme ich sehr günstig und super schnell nach Blackheath. Bis zur Mary Evans Picture Library ist es dann wirklich nur noch ein Katzensprung.
Direkt daneben liegt der Greenwich Park. Er ist einer der königlichen Parks von London und seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe. Ich habe den Rosen- und Blumengarten gesehen und von einer Plattform aus kann man über die Stadt blicken.

Das erste Fazit:
London ist großartig!!!
Ich hätte nie gedacht, dass es so vielfältig sein würde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s