8 Wochen ist es her…

… da startete ich mein Reise und nahm eine Auszeit vom Berliner Alltagsleben. Ich komme nicht drum herum, mir noch einmal meine Gedanken vor Augen zu führen: Ich war total aufgeregt, was das Londoner Leben so zu bieten hat, wie ein gewöhnlicher Alltag in dieser riesigen Großstradt aussehen wird, wie viel mir dieses Praktikum überhaupt bringt – nicht nur für die Erweiterung meines Wissens im Bezug auf die Arbeit und das Verbessern meiner Englisch-Kenntnisse.

Fest steht, ich habe viel gelernt! Mein englisch hat sich sehr verbessert. Das wichtigste für mich ist jedoch, dass ich diese Erfahrung mitnehme. Und, dass ich wunderbare neue Menschen kennen gelernt habe, die mir ans Herz gewachsen sind. Meine Zeit in der Mary Evans Picture Library war einfach fantastisch! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich sehr willkommengeheißen und aufgehoben gefühlt.

Und jetzt ist die Zeit schon vorbei…
Aber nichts desto trotz werde ich natürlich trotzdem von meiner letzten Woche berichten:

Meine Arbeitswoche startete wie gewohnt. Ich habe meine Fotostrecken eingescannt, bearbeitete diese mit Photoshop CS5 und konnte mich über den Lunch und einen netten Plausch mit den Kollegen freuen. Viel gibt es hier eigentlich nicht mehr zu berichten. Ich habe versucht nicht all zu oft an meinen Abflug zu denken – ich muss gestehen, dass ich mich doch schon sehr auf zu Hause freue. Auf mein gewohntes Leben und vor allem die gewohnte Arbeit in der Bibliothek. Im endeffekt kann ich für mich selbst sagen, ich bin froh, dass ich diese Erfahrung machen konnte, doch das Arbeiten in einer Bibliothek ist (für mich) einfach das richtige. Natürlich nehme ich die neu erworbenen Fähigkeiten mit und freue mich definitiv über alles was ich hier lernen durfte.

Die letzte Woche ist leider vom Freizeitspaß her etwas karg. Es gab nicht sonderlich viel für mich zu tun, außer die letzten Vorbereitungen zu treffen und mich von der Stadt fürs erste zu verabschieden. Ich war ein wenig in der Oxfort Street bummeln und an meinem letzten Tag waren alle Kollegen nocheinmal zusammen essen gegangen. Es war wirklich ein schöner Abschluss. Nach der Arbeit haben einige den Abend noch entspannt in einem nahegelegenen Pub ausklingen lassen. Ich kam nicht dazu nein zu sagen, es war eine wunderbare Gelegenheit sich noch einmal von meinen liebgewonnenen Kollegen zu verabschieden.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „8 Wochen ist es her…

  1. Gratulation,wenn man die Kollegen und das Ganze drum herum so gut in Erinnerung hat,dann hat es sich wirklich gelohnt und du kannst Stolz auf dich sein -Gut gemacht -:)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s